Fachverlag x-technik
search
 

Schließen


„Fantastische Bestätigung“: Neue Verantwortung für Helmut Schmid

: Universal Robots


Helmut Schmid leitet ab sofort auch die Region Nordeuropa für Universal Robots. Als Geschäftsführer der Universal Robots (Germany) GmbH und Regional Sales Director West- und Nordeuropa verantwortet er nun zusätzlich zu den DACH- und Benelux-Ländern auch alle UR-Aktivitäten in Dänemark, Schweden, Norwegen und Finnland.

/xtredimg/2019/Automation/Ausgabe277/20258/web/KEM_UR_HelmutSchmid_0001.jpg
„Das erweiterte Zuständigkeitsgebiet bietet uns die Chance, neue Synergien im Unternehmen herzustellen, noch mehr voneinander zu lernen und schneller zu wachsen“, sagt Helmut Schmid. „Mein primärer Fokus liegt nun auf dem Aufbau einer effizienten, übergreifenden Organisations- und Kommunikationsstruktur zwischen den einzelnen Ländern.“

Aufbau einer erfolgreichen Region

Der erfahrene Manager kam 2016 zu Universal Robots und hat bislang als General Manager Western Europe den Ausbau des stark wachsenden Kernmarktes Westeuropa verantwortet. Unter seiner Führung erfolgte die Gründung der deutschen Landesgesellschaft im Herbst 2016, die kontinuierliche Erweiterung des UR-Teams und der Vertriebsstruktur in der Region sowie der Ausbau von Serviceleistungen und Trainingszentren. „Die Verantwortung für weitere Regionen ist eine fantastische Bestätigung dessen, was wir bislang bereits erreicht haben“, sagt er. „Besonders wichtig ist mir, jetzt alle auf die neue Reise mitzunehmen und stets ein offenes Ohr für die individuellen Bedürfnisse der einzelnen Regionen und Mitarbeiter zu haben. Ich freue mich darauf, gemeinsam neue Erfolge zu erzielen.“

Heimatmarkt Dänemark im Fokus

Eine besondere Rolle im neuen Aufgabenspektrum von Helmut Schmid kommt Dänemark, dem Heimatmarkt von Universal Robots, zu. Das Land verfügt heute über die weltweit höchste Roboterdichte im Bereich der Leichtbaurobotik und über besonders hohe öffentliche Aufmerksamkeit. „In Odense nahm die Erfolgsgeschichte von
Universal Robots 2005 ihren Anfang. Auch wenn wir von Beginn an ein globales Unternehmen waren, ist Dänemark unser Aushängeschild.“



Zum Firmenprofil >>


Bericht in folgender Kategorie:
Allgemeines

Special Branchen-Specials

Im Gespräch

/xtredimg/2021/Automation/Ausgabe332/23268/web/B_R_3000x2000_Pressebild_X20-Steuerungsgeneration_1.3_de_fullres_jpg_cmyk.jpgRetrofit mit goldrichtigem Automatisierungsentscheid
Spezifische Kundenwünsche erfordern flexible Maschinen, die sich an individuelle Bedürfnisse anpassen. Mit neuen Maschinen ist das kein Problem. Sie sind intelligent und können miteinander kommunizieren. Produktionshallen sind jedoch zum Großteil geprägt von älteren Maschinen und Anlagen, die nicht für eine smarte Fabrik geeignet sind. Der Austausch einer Bestandsanlage ist schwierig umzusetzen und bringt außerdem hohe Kosten mit sich. Eine Möglichkeit zur wirtschaftlichen Modernisierung einer Produktion ist das Retrofit. Dieter Burri hat sich vor 20 Jahren mit dem Retrofit von Werkzeugmaschinen selbstständig gemacht. Für die Automatisierung seiner Maschinen greift er auf das skalierbare Hard- und Softwareportfolio von B&R zurück. Im Interview mit x-technik erzählt er, warum diese Entscheidung für ihn goldrichtig war und ist.
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren